Man kann fast schon sagen "wie in jedem Jahr", auf jeden Fall war es auch dieses Jahr wieder so weit, dass wir mit unseren beiden Chören (Männerchor und TGMix) unseren Bruderverein Germania Seligenstadt mit Sang und Klang bei ihrem Kelterfest unterstützten. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Beinahe fortgeblasen worden wären die Sänger und ihre Gäste am Samstag in der Maa-Allee. Doch etliche treue Gäste haben dem Sängerchor die Ehre erwiesen. Verunglückt ist zum Glück nur eine Vereinsfahne, die auch am Sonntagabend noch über dem Festplatz in den Bäumen hing. Der Sonntag wurde dafür aber um so besser. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen waren ab dem Sonntagmorgen schnell alle Tische besetzt und es bildete sich die jährlich wiederkehrende Schlange an der Essenstheke. Doch schnell wurden alle bedient und keiner musste leer ausgehen, der Sängerchor hatte genügend Auswahl an gutem Essen. Der Morgen startete zuvor bereits mit dem zur Tradition gewordenen Sängerfrühschoppen. Befreundete Chöre aus der Umgebung boten den Gästen ein Ständchen. So kann am Ende des Wochenendes resümiert werden: Das Fest ist gelungen und wird im nächsten Jahr an gewohnter Stelle Ende Juli wiederholt.

Jahresversammlung samt Vorstandswahlen standen am Dienstag 31.03.2015 auf dem Programm. Der alte Vorstand um den wiedergewählten Vorsitzenden Harald Schaub konnte dabei auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Festaktivitäten von Fastnacht über die WM, das Maa-Allee-Fest bis hin zur Kerb zurückblicken.

Zugleich kamen aber auch die gesanglichen Aktivitäten mit über 40 Auftritten der vier Chorformationen nicht zu kurz. Höhepunkt war dabei ganz klar das Hessische Chorfestival im Rahmen der Landesgartenschau in Gießen, zu dem alle vier Chöre gemeinsam aufbrachen und eine der Bühnen gleich zu mehreren Zeitblöcken mit ihrem Gesang erfreuen durften.

Bei den an die Berichte anschließenden Wahlen wurde der geschäftsführende Vorstand um Harald Schaub, den 2. Vorsitzenden Michael Gerheim, Rechner Gerhard Huwald, Geschäftsführerin Uschi Huwald und Schriftführer Karl-Heinz Funk einmütig wiedergewählt. Ergänzt wird der Vorstand um den 2. Kassierer Holger Werning, den 2. Schriftführer Michael Winter, Pressesprecherin Barbara Werning, die neu gewählte Kinder- und Jugendchorbetreuerin Laura Rückert, den Gesangsausschuss um Robert Kemmerer und Uschi Zöller-Kerber, den Vergnügungsausschuss Werner Meißner, Angelika Kessler-Walter, Robert Koch, Ann-Sophie Walter und Jens Meißner sowie die Beisitzer Sina-Marie Schlögl, Isabella Jung, Corinna Korb, Horst Walter und Annette Bernhard. Durch die Wahlen von Jens Meißner und Laura Rückert setzt sich somit die bereits bei den letzten Wahlen angestoßene erfreuliche Verjüngung unseres Vorstandes weiter fort.

Wir freuen uns in 2015 nun vor Allem auf die Vielfältigen Auftritte im Chorkalender, werden aber auch beim Geleitsfest wieder das Haase-Höfchen bewirten und eine Woche später am 25./26.07. die Puppen in der Maa-Allee tanzen lassen.

Am 20. und 21. März 2015 jeweils um 20 Uhr im Riesen war es so weit, die Formation Backblech mit unserem Seligenstädter Gesangstalent Jenny Winkler hat ihr brandaktuelles ComedyPopDrama "Love Hurts" auf die Riesenbühne gebracht. Alle Gäste durften dabei mit uns auf eine musikalisch-theatralische Reise gehen.

Mit ihrem bis dato in Seligenstadt unbekannten Mix aus Comedy, Musik und Schauspiel, kurz ComedyPopDrama, wurden uns abwechslungsreich die Facetten des Kennen- und Liebenlernens (lach)tränenreich vor Augen geführt. In der Besetzung mit Jenny Winkler, Anselm Nadj und Stefano Zanolli gelang es den dreien in einer von musikalischen Einlagen, eigenen Songs und kurzweiligen Texten geprägten Vorführung in die Welt der Liebe zu entführen. Dabei fehlten weder die Momente des Kennenlernens, des miteinander Aushaltens, der Trennung noch der Versöhnung und es entstand ein Abbild ein jeder Beziehung.

Herzlichen Dank an die gesamte Truppe, den zu recht stolzen Vater und Sänger im Männerchor Bruno Winkler, an die Vorverkaufsstellen des Bücherwurm und von der Buchladen sowie die vielen fleißigen Helfer aus den Reihen unserer Vereinsmitglieder!

Jedes Jahr singen unsere Chöre zu Ehren der Lebenden und Verstorbenen des Vereins in einer der drei Seligenstädter Hauptkirchen. In diesem Jahr gestalteten sie den Gottesdienst in der evangelischen Kirche. Im Anschluss daran fanden auf dem Vereinsgelände an der Zellhäuser Straße die Ehrungen langjähriger Mitglieder statt.

Für den Kinder- und Jugendchor erhielten Sina-Marie Schlögl und Lisa Friedmann für 3 bzw. 5 Jahre aktives Singen Urkunde und Vereins- bzw. Ehrennadel des Hessischen Sängerbundes. Günter Beike, Rosel Koch und der aktive Sänger Winfried Kaufmann wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt und erhielten dafür unter Anderem die silberne Ehrennadel des Sängerchor der Turngemeinde. Holger Wolf wurde für 40 Jahre geehrt. Gerhard Kühn ist seid 50 Jahren Mitglied, wurde damit zum Ehrenmitglied des Vereins und erhielt die goldene Ehrennadel.

Darüber hinaus wurde Bruno Winkler, Fastnachtsprinz vor 25 Jahren und aktiver Sänger, für 60 Jahre aktive Sängerschaft geehrt. Kaum zu glauben gab es auch noch Ehrungen für 65 Jahre Mitgliedschaft von Karl Bodensohn und Hans Sommer. Alle Jubilare erhielten zusätzlich Präsente als Zeichen des Dankes für die langjährige Treue.

Bei herrlichem Wetter feierten wir am 26. und 27. Juli unser beliebtes Maa-Allee Fest und so waren an beiden Festtagen alle Tische stets gut besetzt. Unter den Linden in der Maa-Allee fand die überwältigende Zahl an Besuchern Schatten und ein leichtes Lüftchen, das zum Verweilen an diesen heißen Tagen einlud. Mit Livemusik von Elixier am Samstagabend wurde diesmal bis tief in die Nacht gefeiert.

Der Sonntag begann mit einem Sängerfrühschoppen, bei dem zahlreiche befreundete Chöre auftraten. Verwöhnt wurden die Gäste auch wieder durch ein reichhaltiges Angebot an Speisen und vor allem durch die herrlichen selbstgebackenen Kuchen aus den TGM-Bäckereien. So konnte das Fest wieder einmal zu einer gelungenen Veranstaltung im Rahmen der vielen Feste in Seligenstadt werden.

Wir freuen uns schon heute auf das nächste Maa-Allee-Fest, das ganz sicher im kommenden Jahr an gewohnter Stelle stattfinden wird.

Wer noch mehr mit uns, dem Sängerchor der Turngemeinde, feiern möchte ist hiermit zur Kerb auf dem Vereinsplatz an der Zellhäuser Straße gegenüber den Sportplätzen am 24.08.2012 herzlich eingeladen!

Am vergangenen Juniwochenende trafen sich tausende Sänger auf der Landesgartenschau in Gießen. Die Besucher wurden auf verschieden Bühnen mit Gesang unterhalten. Auch wir als Sängerchor der Turngemeinde Seligenstadt waren mit unserem Kinder- und Jugendchor sowie dem Männer- und dem gemischten Chor dabei und präsentierten der Öffentlichkeit unter anderem die von Thomas Gabriel vertonten Gedichte von Heinz Erhardt.

Bereits zum dritten Mal hat die Einhardschule in diesem Jahr einen Austausch mit einer Schule in Spanien durchgeführt. Die Schüler waren dabei in Gastfamilien untergebracht und erlebten in Seligenstadt und dem Rhein-Main-Gebiet ein abwechslungsreiches Programm. So wurden sie unter anderem im Rathaus von Manfred Kreis begrüßt, der in Aussicht stellte, eine Partnerschaft mit Alcalà de Henraes anzustreben. Ihren Abschied feierten die Schüler auf unserem weitläufigen Vereinsgelände an der Zellhäuser Straße. Es freut uns als Chor, dass wir den Austauschschülern mit unserem wunderschönen Vereinsplatz den Abschied versüßen konnten.

Am Freitag, 24.01.14 startete pünktlich um 19:11 Uhr unsere Fastnachtssitzung im Riesen. Als Ehrengäste begrüßte Horst Walter ein sehr sympathisches und mitreißendes Prinzenpaar samt Gefolge. Es wurde von den Kleinsten, den TGMinis und TGMedis, hereingeleitet und mussten auch sofort einer schon liebgewonnenen Tradition folgend speziell ausgedachte Aufgaben vor dem gesamten Publikum meistern: Wie kommt der Prinz von seinem Palais zur Prinzessin ohne einen einzigen Kreisel zu benutzen?

Mit Bravour meisterten sie dann auch den langsamen Walzer um den Till auf dem Fastnachtskreisel. Im weiteren Verlauf des abends riss es das Prinzenpaar so manches Mal von den Stühlen und damit auch das gesamte Publikum.

Büttenreden, Tanzgruppen und Gesangsdarbietungen griffen immer wieder das bayrische Thema auf, so dass sich dieses wie ein roter Faden durch die Sitzung zog. Eine feste Größe des abends war natürlich auch die Moritat mit gemalten Bildern von Anna-Franziska Holstein. Als große Überraschung für die Prinzessin trat die Minigarde der TGS auf, die von der Prinzessin und Ann-Sophie Walter trainiert wird.

Besonderen Gesprächsstoff bot auch die revolutionäre Sitzordnung des abends. Wie in der Schule saßen alle an langen Reihen hintereinander mit Blick auf die Bühne und keiner musste am Ende der Sitzung über Nackenschmerzen klagen. Kurz vor Mitternacht endete der offizielle Teil des Programms, aber viele feierten den gelungenen Abend weiter an der Après-Bar. Akteure und Publikum waren sehr zufrieden und hoffen, dass die Turngemeinde auch im nächsten Jahr wieder eine Sitzung auf die Beine stellen wird.

Am 28.12. waren rund 30 Turngemeindler auf Winterspaziergang und mitten im Wald stellte sich plötzlich die Frage, ob Christbäume doch schon geschmückt im Wald wachsen...