Unseren Jahresabschluss 2021 haben wir diesmal auf Ende November vorgezogen. Im Freien erwartete alle Vereinsmitglieder der ein oder andere Gesangsbeitrag unserer beiden Chöre und ließ besinnliche Stimmung aufkommen. Auch für das leibliche Wohl war mit Plätzchen, frischen Waffeln, Gulasch- und Gemüsesuppe bestens gesorgt. Wärmend wirkte außerdem nicht nur das Lagerfeuer, sondern auch Glühwein und alkoholfreier Punsch wurden gerne angenommen.

Herzlichen Dank für die Planung an Dominique Rentel, Judith Sticksel und Marie Neuhoff, die die Idee hatten, diesmal Stände im Freien aufzubauen. Die Essens- und Getränke-Orga übernahm ein Team um Geli Walter und Claudia Rentel und aufgebaut hat das Ganze das Team um Hans Müller und Harald Schaub.

Ein wunderschöner Jahresausklang, den wir im nächsten Jahr gerne wiederholen wollen.

Wir als Sängerchor der Turngemeinde haben den Kerbsonntag auf unserem Vereinsplatz gebührend gefeiert. Dank drei großer Zelte auf der Wiese fiel das Fest trotz Dauer-Nieselregen nicht ins Wasser. Zahlreiche befreundete Chöre beehrten unseren Sängerchor mit ihrem Besuch und unterhielten die Gäste mit Chormusik. Alle waren dabei froh, endlich mal wieder auftreten zu können. In diesen Zeiten ein seltenes Schauspiel, das auch die Gäste zu schätzen wussten und mit viel Applaus bedachten.

Die zahlreichen Besucher genossen das gemeinsame Beisammensein bei Fassbier, Fischweck, Hackbraten und Fleischwurst. Denn wann saß man zuletzt in so großer Runde ausgelassen beisammen? Da machte auch das bisschen Regen nichts. Erst als alles aufgegessen und leer getrunken war, machten sich die letzten Gäste auf den Heimweg.

Seit vielen Jahren pflegen wir eine enge Freundschaft mit der örtlichen Parkinson-Gruppe.

Es freut uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder Gastgeber sein durften, bietet unser Vereinsplatz doch eine fast barrierefreie Möglichkeit sich zu treffen.

Nach dem Start am 27.06. fand am 25.7. bereits der zweite Vereinsplatznachmittag mit Kaffee und Kuchen auf unserem wunderschönen Gelände an der Zellhäuser Straße statt. Ganz gemütlich konnte dabei der Nachmittag sowie die Nähe zum Wald genossen werden.

Wir danken allen Besuchern und freuen uns schon auf den nächsten offenen Vereinsplatz am 29. August!

Achtung, im August öffnen wir dann bereits vormittags ab 11 Uhr zum Frühschoppen, es gibt dann auch Mittagessen und natürlich Kerbkuchen aus der Sängerbäckerei.

Noch im Mai haben wir uns zu digitalen Chortreffen verabreden müssen, seit Juni geht es aber wieder voran und unsere Chorproben finden wieder statt!

Wir treffen uns bei gutem Wetter immer dienstagsauf dem Vereinsplatz an der Zellhäuser Straße

- von 19:00 Uhr - 20:15 Uhr mit dem Gemischten Chor TGMix und

- von 20:15 Uhr - 21:30 Uhr mit dem Männerchor

 

Kommt gerne vorbei und singt mit!

Auch wir unterstützen die gemeinsame Forderung u.a. des Hessischen Sängerbundes, der Hessischen Chorjugend, des Hessischen Musikverbandes, der Landesmusikjugend, des Mitteldeutschen Sängerbundes und des Hessischen Chorverbandes, dass Singen und Musizieren die gleiche Wertigkeit erfahren sollte wie Sport. Es kann nicht sein, dass Chorsingen stigmatisiert wird und in die gleiche Kategorie wie Junggesellenabschiede gesteckt werden (ja, beides steht in der Aufzählung immer noch direkt nacheinander), während zur gleichen Zeit Sport im Freien wieder möglich ist. Auch musizieren kann ebenso wie Mannschaftssport unter Einhaltung von Hygienebedingungen im Freien stattfinden, es sei denn BEIDES kann aus Gründen des Gesundheitsschutzes verbunden mit der jeweils vorhandenen Aerosol-Bildung eben nicht stattfinden. 

Es muss gelten: gleiches Recht für alle Hobbies!

Alle Informationen sowie der Musterbrief zum Unterschreiben finden sich unter: https://www.hessischer-saengerbund.de/

 

Nach einem sehr schönen Sommer mit in Pandemie-Zeiten doch erstaunlich vielen Chorproben auf dem Vereinsplatz und später in der Heimatbundhalle war es jetzt so weit: Auch wir mussten leider wieder unseren vollständigen Betrieb der Chor- und Tanzproben einstellen.

Unsere Showtanzgruppe Experiences trifft sich aktuell etwa alle 2 Wochen für rund einstündige Trainingseinheiten zuhause via Zoom und auch unsere Trainerinnen der anderen Tanzgruppen planen schon eifrig für die Zeit nach Corona. Du willst mitmachen? Dann wende dich an: Ann-Sophie Meinzinger

Am vergangenen Sonntag feierte unser Sängerchor unter dem Motto „wir lassen uns das Feiern nicht nehmen!“ ein Sommerfest auf dem weitläufigen Vereinsgelände an der Zellhäuser Straße. Bei angenehmen Temperaturen saßen die Besucher nach strikter Einlasskontrolle auf den weit über die gesamte Wiese verteilten Tischen gemütlich beisammen. Die zahlreichen Besucher genossen es, endlich wieder einmal ein Fest in Seligenstadt besuchen zu können. Zwar fand dies unter Corona-Bedingungen im kleinen Rahmen statt, aber es war ein Fest in Gesellschaft unter Freunden. Verwöhnt wurden die Gäste mit zahlreichen selbstgebackenen Kuchen auch aus der Bäckerei Haas. Auch das frisch gezapfte Bier fehlte nicht: ein gelungenes Fest, das nach Wiederholung verlangt.

Die letzten Monate waren auch für uns nicht einfach, doch sind in Hessen nun wieder reguläre Treffen von bis zu 10 Personen möglich und bei darüber hinausgehenden Zusammenkünften bis 100 Personen gilt vor allem: Abstand halten, im Zweifelsfall lieber den Mundschutz anlegen, lange Aufenthalte in niedrigen Räume meiden, gut lüften und vorsichtig sein. Genau das tun wir und starten am Dienstag 16.6.2020 wieder mit den Chorproben unserer Erwachsenen-Chöre.

Gemischter Chor TGMix: 19:00 - 19:45 Uhr

Männerchor: 20:00 - 20:45 Uhr

Natürlich ist eine Teilnahme an unseren Chorproben freiwillig und jede/r die/der einer Risikogruppe angehört muss selbst entscheiden, ob er/sie aktuell an unseren Proben teilnimmt.

Bis auf weiteres finden die Proben im Freien auf unserem Vereinsplatz an der Zellhäuser Straße statt, bei Regen entfällt die jeweilige Chorprobe. Die Probezeit haben wir von 1,5 Stunden auf 45 Minuten gekürzt und untereinander gilt ein Mindestabstand von 2 Metern. Zum Dirigenten halten wir natürlich mehr Abstand, es wird eine ausführlichere Anwesenheitsliste samt Bestuhlungsplan geführt und jeder nutzt nur noch sein eigenes Material. Das heißt, dass sowohl Notenmappe als auch Stifte ab sofort mit nach Hause genommen werden. Dies ist natürlich nur ein grober Überblick über unsere Maßnahmen, die Sänger*innen bekommen jeweils eine ausführliche Ausfertigung in der ersten Chorprobe.

Wir halten uns hierbei natürlich an die jeweils aktuellen Verordnungen des Landes Hessen und nutzen auch die Empfehlungen des Deutschen Chorverbandes. Ebenso war uns der Kontakt mit Hessischer Chorjugend, Hessischem Sängerbund, unserem Sängerkreis Offenbach und auch die Vorlagen des Schwäbischen Chorverbandes hierbei sehr hilfreich.

Am Donnerstag 14.5. traf sich unser Vorstand unter Einhaltung der inzwischen geltenden Hygiene-Vorschriften um ausführlich (und fast ausschließlich) über das Thema „Singstundenbetrieb“ bzw. weitere Vereinsaktivitäten zu diskutieren.

Es bestand einhellige Übereinkunft den Singstundenbetrieb so schnell wie irgendwie möglich wieder aufzunehmen zu wollen. Dazu wurden unter Beachtung der derzeitigen Hygiene-Vorschriften verschiedene Modelle erarbeitet, um diese zunächst unserem Dirigenten vorzulegen, damit dieser die jeweiligen Modelle auf Machbarkeit hinsichtlich musikalischer Aspekte überprüft.

Im nächsten Schritt sollen die übrig gebliebenen Modelle den Sängerinnen und Sängern zu Abstimmung vorgelegt werden. Unser Ziel ist es möglichst Anfang Juni wieder mit einem Singstundenbetrieb zu beginnen, wenn auch unter anderen Vorzeichen bzw. Umständen als wir sie gewohnt sind.